Liquidität ist das Lebenselixier jedes Unternehmens


Lexikarische Definition:

„Der Begriff Liquidität (von lateinisch liquidus, „flüssig“) bezeichnet in seiner allgemeinen Bedeutung die Fähigkeit, im Markt ein Wirtschaftsgut schnell gegen ein anderes zu tauschen. Mit Ausnahme des Tauschmarktes ist mindestens eines der beiden Wirtschaftsgüter ein geldwertes Zahlungsmittel. Liquidität bezeichnet deshalb auch die Verfügbarkeit über genügend Zahlungsmittel.“


Inhalt

Ein Unternehmen und auch das Unternehmen „privater Haushalt“ muss jederzeit über ausreichende Liquidität verfügen. Liquidität wird durch Branchentrends, das Ernst nehmen von Krisensignalen und Entscheidungsfähigkeit beeinflusst. Daneben ist die Überwachung aller laufenden Verträge, aller Abbuchungen und aller Versicherungen entscheidend. Ebenso entscheidend ist die umsichtige Investitionsplanung um zukünftige Belastungen so gering wie möglich zu halten.

Ausreichende Liquidität bedeutet deshalb für uns, dass Sie Investitionen auch aus eigenem Cashflow erbringen können, Schwankungen im Kontokorrent über Guthaben auf Girokonten ausgleichen können und eine gewisse Reserve für kurzfristige Umsatzeinbußen zu haben.

Ausreichende Liquidität gibt Ihnen die Möglichkeit zur Veränderung.